1. Volkswagen Consulting
  2. Über uns
  3. Unsere Struktur

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf  "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button
„Cookie Präferenzen setzen“ eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in
unserer Datenschutzerklärung  und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Unsere Struktur

Entlang der automobilen Wertschöpfungskette sind wir in sechs funktionale Business Units und drei cross-funktionalen Practice Groups gegliedert. Lerne hier die LeiterInnen und Aufgaben unserer Bereiche kennen.

  • Development, Digital Car & Product Strategy

    Stefan Waskow, Leitung Business Unit

    In der Business Unit „Development, Digital Car & Product Strategy“ stehen die Forschung & Entwicklung der automotive Hard- und Software über die Produktstrategie bis hin zum Produktmanagement bzw. der Baureihe im Fokus. Zentrale Herausforderungen stellen u.a. die Entwicklung von Softwarearchitekturen, Synergien zwischen den Baureihen oder die organisatorische und strategische Ausrichtung von neuen Entwicklungseinheiten durch die zunehmende Digitalisierung und Elektrifizierung dar.

    Das Projektspektrum umfasst einerseits strategische Projekte rund um das Produkt, wie z.B. die Entwicklung von Produktportfolio- oder Aggregatestrategien oder Softwarearchitekturen. Andererseits Projekte, die sich mit Transformationen der Kundenbereiche befassen. Dazu zählen zum Beispiel die Einführung von Lead Engineering im Konzern, die Ausrichtung der Technischen Entwicklung nach Systems Engineering-Aspekten sowie Aufbau und Strategie der car Software Org.

    Kunden sind insbesondere die Entwicklungsbereiche der Marken sowie die Konzernentwicklungsfunktion, die car Software Org, die Produktstrategiebereiche von Konzern und Marken sowie die Baureihenorganisation.

  • Production, Logistics & Electromobility

    Dr. Silvio Wenzel, Leitung Business Unit

    Im Fokus der Business Unit „Production, Logistics & Electromobility“ steht die gesamte Wertschöpfungskette zur Herstellung von Fahrzeugen und Komponenten und die dazugehörigen Logistikleistungen, insbesondere vor dem Hintergrund von Elektromobilität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

    Aktuelle Herausforderungen sind neben dem strukturellen Wandel zur Elektromobilität, die zukünftige strategische Ausrichtung hinsichtlich Eigenfertigung, Kapazitäten, Kompetenzen und Technologien, das Heben von Synergien im Werksverbund, die kontinuierliche Verbesserung von Effizienz und Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung in der Produktion.

    Gemeinsammit dem Kunden werden Wertschöpfungsstrategien erarbeitet, die Transformation in Werken/Zentralfunktionen vorangetrieben und Effizienzprogramme entwickelt. Der nachhaltige Wandel zur Elektromobilität wird u.a. durch produktionsgerechte Produktgestaltung von E-Fahrzeugen, die Definition von Eigen- und Fremdleistung (z.B. Batterie), digitalen Fertigungskonzepten sowie den Aufbau strategischer Partnerschaften (z.B. für MEB) entscheidend mitgestaltet.

    Zu den Kunden gehören Konzernstrategie, -produktion und -logistik, aus den Marken Produkttechnik, Produktionsplanung und –steuerung, das Vorseriencenter, welches neue Produkte industrialisiert, und die Markenlogistik, die Geschäftsbereiche Komponente und Elektromobilität sowie die zahlreichen produzierenden Werke der Marken.

  • Procurement, Strategic Partnering & Integrity

    Dr. Geng Wu, Leitung Business Unit

    Die Experten rund um Beschaffung, Lieferanten und externe Partnerschaften, Qualitätsmanagement sowie Ethics und Compliance sind in der Business Unit „Procurement, Strategic Partnering & Integrity“ zu finden. Gemeinsam mit den Marken, Gesellschaften, Lieferanten und Partnern des Volkswagen Konzerns wird an Qualität, Innovation und Kosteneffizienz für unsere Produkte von Morgen gearbeitet. Dabei haben sie nicht nur die unternehmerischen Ziele, sondern auch unsere gesellschaftliche Verantwortung fest im Blick.

    Entlang der verschiedenen Funktionen unterstützen sie bei strategischen Themen wie z.B. Batteriestrategien der Beschaffung, Digitalisierung der Qualität, M&A Strategien oder die Integritätsstrategie 2030. Sie sind Vordenker und gestalten die Zukunftsagenda entlang von Leitfragen der Performance, Innovation und Ethik mit. Alle diese Themen erfordern zunehmend ein gesamtunternehmerisches Denken, weshalb die Projekte oftmals funktions- und markenübergreifend sind.

    Zu den Kunden zählen die Konzernfunktionen der Beschaffung, Integrität, Qualität, M&A und Kooperationen, sowie die Baureihen und Gesellschaften. Viele Projekte werden fachbereichs-übergreifend initiiert, so dass häufig weitere Funktionalbereiche, Konzernmarken und Regionen involviert sind.  

  • Sales, Corporate Strategy & New Business Models

    Axel Koch, Leitung Business Unit

    Die Expertise der Business Unit „Sales, Corporate Strategy & New Business Models“ umfasst die Erarbeitung nachhaltiger Unternehmensstrategien, die Entwicklung von Vertriebskonzepten und Konzeption innovativer Geschäftsmodelle. Eine wesentliche Herausforderung ist die Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit. Dazu zählen u.a. die Identifikation und Eroberung von Absatzpotentialen im klassischen Fahrzeuggeschäft oder die Gestaltung eines kundenzentrierten Service- und Produktportfolios in neuen Geschäftszweigen. Häufig werden Wachstums- und Markteintrittsstrategien für den Konzern oder seine Marken entwickelt.

    Im Fokus stehen auch Vertriebs- und Organisationskonzepte für das klassische Geschäft und für neue Mobilitätsthemen. Klassische Performancesteigerungsprojekte befassen sich u.a. mit der Steigerung der Vertriebsleistung. Die Transformation wird durch die Entwicklung neuer Geschäftsfelder und innovativer Geschäftsmodelle v.a. im Bereich Laden, Mobilitätsdienste und Datenvermarktung mitgestaltet.

    Auftraggeber sind, neben Auslandsgesellschaften mit regionaler Verantwortung, Entscheidungsträger aus den zentralen Strategie- und Mobilitätsbereichen sowie dem Vertrieb auf Marken- und Konzernebene.

  • Finance, HR & Information Technology

    Karsten Reinhold, Leitung Business Unit

    Die Business Unit „Finance, HR & Information Technology“ berät schwerpunktmäßig die Bereiche Finanz, Personal und IT des Volkswagen Konzerns und seiner Marken. Zu den bestimmenden Herausforderungen zählen u.a. die Ergebnissicherung im Zuge des Wandels hin zur E-Mobilität sowie die konsequente Digitalisierung aller Unternehmensbereiche. Das Heben von Synergien durch den Ausbau der konzernweiten Zusammenarbeit steht dabei ebenso im Fokus wie die Implementierung unternehmensweiter Steuerungsmodelle oder auch die IT Governance vor dem Hintergrund signifikant steigender IT-Anforderungen aus Produkt- und Kundenperspektive.

    Zu den klassischen Aufgabenstellungen zählen die Erarbeitung von Bereichsstrategien, die Digitalisierung von Unternehmensprozessen, die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle oder die Einführung innovativer HR Modelle. Gemeinsam mit dem Kunden werden Strategien und Konzepte erarbeitet wie zum Beispiel die konzernweite Transformation der Bereiche IT und Personal oder die strategische Neuausrichtung der Konzernfinanz.

    Auftraggeber sind im Wesentlichen die Bereiche Finanz, Personal und IT aus dem Konzern oder seinen Marken.

  • Business Management

    Astrid Vettin-Wansart, Nadine McBroom, Co-Leitung Business Unit

    Das Team „Business Management“ steuert alle Aufgaben rund um die Beratung. Im Wettbewerb um die besten Beratungstalente ist ein starkes Employer Branding sowie attraktive Bedingungen für unsere MitarbeiterInnen von großer Bedeutung. Wir verantworten die Gestaltung und Umsetzung der Außendarstellung sowie der internen und externen Kommunikation der Consulting, die Umsetzung des Strategieprozesses sowie die Budgetplanung und –verfolgung. Darüber hinaus verantworten wir alle Prozesse rund um die Auswahl, den Einstieg und die Weiterentwicklung der BeraterInnen inklusive der Planung und Organisation spezifischer Weiterbildungskonzepte, sowie das Wissensmanagement und Research für Beratungsaufträge.

    Wir fordern und fördern neue Arbeitszeitmodelle und sind stolz darauf, als Vorreiter im Konzern die Business Unit als Jobsharing-Tandem zu leiten.

    Unsere „Kunden“ sind hauptsächlich die Partner und MitarbeiterInnen der Volkswagen Consulting.

  • Practice Groups

    Die Herausforderungen der Mobilität des 21. Jahrhunderts sind mehr und mehr von cross-funktionalem Charakter. Für die Strategie und die erfolgreiche Transformation des Volkswagen Konzerns haben deshalb cross-funktionale Themen und ressortübergreifende Zusammenarbeit hoher und weiter steigender Relevanz – und dies bedeutet auch für die Volkswagen Consulting eine entsprechende Ausrichtung bzgl. Themen, Projekten und Arbeitsweise. Die Volkswagen Consulting unterstützt das Unternehmen bei zahlreichen dieser Felder bereits intensiv – im Jahr 2019 haben wir den nächsten Schritt vollzogen, um ausgewählte, übergreifende Themenfelder proaktiv und programmatisch zu gestalten. 

    Mit unseren Practice Groups agieren wir als Thought Leader und zentraler Ansprechpartner für das Top-Management für diese Themenfelder. Ergänzend zu diesem programmatischer Ansatz für die strategische Beratung entlang von „Themenclustern“ treiben die Practice Groups den Wissensaustausch im Unternehmen voran, beispielsweise mit Vortragsreihen zu aktuellen Themen und als zentraler Ansprechpartner und Multiplikator, agieren als Kontaktpunkt zu Experten nach außen, z.B. an Universitäten und Think Tanks, und unterstützen den Aufbau von Fach- und Methodenwissen unserer KollegenInnen in der Volkswagen Consulting ergänzend zu der Verankerung der BeraterInnen in ihrem jeweiligen Geschäftsfeld.  

    Sustainability, Decarbonization & Resilience

    Dr. Niklas Niemann, Leitung Practice Group

    Dr. Silvio Wenzel, Partner und Pate

    Das Purpose Statement des Volkswagen Konzerns “Shaping mobility – for generations to come” verankert klares, unmissverständliches Versprechen an uns und an zukünftige Generationen. Ein zentrales Element davon ist die Dekarbonisierung unserer Produkte bzw. unseres gesamten Unternehmens: Der Volkswagen Konzern hat sich schon 2018 dazu bekannt, das Pariser Klimaschutzabkommen zu unterstützen.

    Volkswagen hat das klare Ziel, die CO2-Emissionen unserer Produkte über den gesamten Lebenszyklus bis 2025 deutlich zu senken, über alle Marken und alle Regionen hinweg. Im Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen wollen wir bis 2050 ein netto CO2-neutrales Unternehmen werden. Über die Dekarbonisierung unseres Unternehmens hinaus bedeutet Nachhaltigkeit, unser Geschäftsmodell grundsätzlich zu hinterfragen und neu aufzustellen: Dies umfasst Herausforderungen in unserer eigenen Produktion (Energieeffizienz, lokale Emissionen, Wasserverbrauch), in der Lieferkette (ökologische und soziale Nachhaltigkeit bei der Herstellung von Vorprodukten), während der Nutzungsphase unserer Fahrzeuge (Kraftstoffe bzw. Elektrizität) und am Ende der Lebensdauer (Recycling).

    Über Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit hinaus hat uns das Jahr 2020 deutlich vor Augen geführt, wie wichtig Resilienz von Unternehmen bzw. der Gesellschaft allgemein gegenüber unerwarteten Krisen oder externen Schocks ist.

    Die Practice Group Sustainability, Decarbonization & Resilience unterstützt das Unternehmen im Konzern und den Marken auf allen diesen Ebenen – ausgewählte Themen waren und sind: das Nachhaltigkeitsprogramm, die CO2-Kompensationsstrategie und die Grünstromstrategie des Konzerns; die Dekarbonisierungs- und Umweltstrategie sowie Maßnahmen zur Steuerung für die CO2-Compliance der Marke Volkswagen, organisatorische Resilienz und vieles mehr.  

    Digital

    Christoph Risius und Carolin Schäfer, Co-Leitung Practice Group

    Karsten Reinhold, Partner und Pate

    Die digitale Transformation von Produkten & Services sowie unserer Unternehmensprozesse ist ein kritischer Erfolgsfaktor für den gesamten Volkswagen Konzern.

    In der Practice Group Digital kombinieren wir die Kompetenzen, Expertise und Erfahrungen unserer BeraterInnen rund um Digitalisierung über alle Business Units hinweg. Wir bauen gezielt unser Wissen zu relevanten Digitalisierungsthemen und -technologien wie z.B. automatisiertem Fahren und künstlicher Intelligenz aus und bringen dies anschließend in die Anwendung, indem wir proaktiv das Projektportfolio der Volkswagen Consulting mitgestalten.

    In den letzten Jahren konnten wir unsere Kunden im Volkswagen Konzern bereits zu wichtigen Digitalisierungsthemen beraten. Beispielhaft sind hier die Entwicklung von Geschäftsmodellen für Car Data Brokerage, die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie für HR, die Digitalisierung der Konzern Komponente und der Aufbau einer konzernweiten Cyber Security Initiative zu nennen.

     

    Performance Transformation

    Jan Christoph Böggering, Leitung Practice Group

    Dr. Geng Wu, Partner und Pate

    Der Volkswagen Konzern steht nicht nur wirtschaftlich sondern auch strategisch und organisatorisch vor großen Herausforderungen. Dies liegt zum einen an der tiefgreifenden Transformation der Branche und zum anderen an den aktuellen Herausforderungen resultierend aus der COVID-19 Pandemie. Daher rücken Themen zur nachhaltigen Performance Transformation in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns.

    In der Practice Group Performance Transformation werden die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen unserer BeraterInnen in den Themenfeldern „Optimierung der operativen Performance“ und „Gestaltung der strategischen Transformation“ kombiniert. So definieren wir als Vordenker nicht nur das Projektportfolio der Volkswagen Consulting aktiv mit, sondern stellen uns als Thementreiber bei der Konzeption und Umsetzung von zukunftsgerichteten Lösungen zur wirtschaftlich nachhaltigen Transformation unseres Unternehmens an die Seite des Top-Managements.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen